Das verflixte Jahr 2020 neigt sich dem Ende, wir schauen schon mal zurück... 

Unser Kalender war schon zu Jahresbeginn gut gefüllt. Alles fing wunderbar an, wir begeisterten neue Fans und natürlich auch unsere von nah und fern angereisten alten Bekannten im Januar den Lokschuppen Treysa. Unvergessen der Sound im knackevollem Club. Dann folgten u.a. Sondershausen, wo der Bürgermeister uns gleich aus dem Stand für seinen runden Geburtstag engagierte (der leider auch Corona zum Opfer fiel), ein Benefizkonzert in der Kurt-Masur-Schule Leipzig, der traditonelle Rockfasching in Radeburg (wo wir die Leute ewig lang auf der rappelvollen Tanzfläche hielten), BaHu-Fasching Leipzig, ein unvergessliches Berlin-Wochenende (im rappelvollen Rickenbackers im Westen und Neu-Helgoland im Osten) und dann kam erst einmal unser letztes Konzert am 6. März in Dessau zusammen mit den famosen Herren von Credence Clearwater Revided in der gut besetzten Anhalt Arena. Die Stimmung war fabelhaft, auch der Sachsen-Anhaltinische Misnisterpräsident Haselhoff war wieder dabei, wie schon in Brandenburg. Alles lief perfekt.

Dann kam erst einmal der Lockdown...

Wir spielten dann  noch einige Konzerte live-online, nachzuschauen auf unserem YouTube Kanal oder Facebook, ein Autokino-Konzert in Kelbra und in Pullman City, das wars auch fast... 

Wir arbeiteten in dieser Zeit an unserem Album weiter, was wir uns schon lange vorgenommen hatten. Unser Tonmeister war praktischerweise unser Henri, der uns gehörig auf Trab hielt und bei der ganzen Produktion die Zügel fest in den Händen hielt. Am 19.12. bildet das Online Record-Release-Konzert unseren Jahresabschluß für 2020!